Der letzte Eintrag in der Chipzentrale kam aus Deutschland - Eingetragen wurde ein Tier mit dem Namen » Camero «
Trag deinen Hund od. deine Katze jetzt ein!

Suche nach Chip ID

Mein Hund ist verschwunden, meine Katze ist weggelaufen, mein Tier hat zwar einen Chip, ist aber nicht registriert!

Ich bin verzweifelt, was soll ich jetzt tun?

Wie kann ich benachrichtigt werden wenn mein Tier gefunden wurde?

Das als Tierhalter, aber speziell als Tierfreund zu hören war immer wieder furchtbar!

Und genau diese Verzweiflung der Menschen war 2005 der ausschlaggebende Punkt, an dem wir uns entschieden haben die “Chipzentrale” zu gründen. Eine Datenbank für Haustiere, wo du die Nummer des Microchips deines Lieblings, und deine Kontaktdaten hinterlegen kannst.

Egal ob im Urlaub oder Zuhause.
Deine Daten sind von jedem beliebigen Ort der Welt aus, in 109 Sprachen abrufbar.

24 Stunden am Tag – 7 Tage die Woche – 365 Tage im Jahr.

Trag deinen Liebling in die Chipzentrale Datenbank ein, damit du verständigt werden kannst wenn man dein Haustier findet
Trage Deinen Liebling noch heute in unsere Datenbank ein, denn “Sicher ist Sicher”

Der einzige Zweck der “Chipzentrale” ist es Mensch und Tier im “Falle eines Falles” so schnell wie möglich wieder zusammenzubringen.

Und so einfach geht das: Du registrierst deinen Liebling hier und hinterlegst die Daten deines Tieres, sowie die Kontaktdaten über die du informiert werden möchtest, wenn dein Tier gefunden wird.

Alle Daten sind jetzt auf unserem sicheren Server gespeichert, und durch eine Suche jederzeit abrufbar, weltweit, und in 109 Sprachen!

Chipzentrale – Sicher ist Sicher

Um das noch einmal in aller deutlichkeit zu sagen:

  • Unsere Webseite ist primär eine Suchmaschine für vermisste Tiere!
  • Standardmäßig werden auf unserer Webseite keine “Profile” von Tieren veröffentlicht!
  • Nur DU entscheidest ob das “Profil” deines Tieres öffentlich sichtbar ist oder nicht!
  • Deine Kontaktdaten sind standardmäßig für niemanden sichtbar!
  • Deine Daten sind auf unserem SSL verschlüsselten Server gespeichert!
  • Profile von Tieren werden erst nach übereinstimmender Suche angezeigt!
  • Es können NUR Daten gesucht, gefunden und angezeigt werden, die DU freigibst!
  • Die Webseite sowie die Suche sind weltweit in 109 Sprachen verfügbar!

OK, nun aber zum wichtigsten!

Ist es überhaupt notwendig einem Tier einen Chip implantieren zu lassen?

Nun, das kommt darauf an in welchem Land Du lebst und natürlich welches Tier Du hast.

In manchen Ländern ist es Pflicht, jeden Hund der älter als 6 Monate ist mit einem Transponder, auch oft als Microchip bezeichnet, zu versehen. In vielen Ländern brauchen widerum nur als “gefährlich” eingestufte Hunderassen einen Chip. Ob dein Haustier einen Microchip braucht oder nicht, hängt also von vielen verschiedenen gesetzlichen Faktoren ab.

Als verantwortungsvoller Tierhalter solltest du deinem Liebling dennoch, egal ob Hund, Katze, Kaninchen oder Pferd, einen Transponder Chip einsetzen lassen, denn “Sicher ist Sicher”.

Als verantwortungsvoller Tierhalter sollten Sie Ihrem Liebling dennoch, egal ob Hund, Katze, Kaninchen oder Pferd, einen Transponder Chip einsetzen lassen, denn “Sicher ist Sicher”.

Frag deinen Tierarzt nach der 15-stelligen Nummer des Transponderchips und trage deinen Liebling jetzt in unsere Datenbank ein.

Natürlich ist es nicht zwingend das dein Haustier einen Microchip hat um es hier einzutragen. Da unsere ausgereifte Suchmaschine eine Vielzahl von Abfrage-Algorithmen beherrscht, kann sie nicht nur nach der Nummer des Transponder Chips suchen, sondern auch nach Einträgen von Tätowierungsnummer oder Steuernummern und sogar speziellen Merkmalen die ein Tier aufweist. Unsere Suchmaschine ist in der Lage allen Daten die du eingibts zu finden und in den Suchergebnissen aufzulisten. Du hast dennoch die volle Kontrolle über deine persönlichen Daten, denn es werden nur die Daten veröffentlicht die Du freigibst.

Warum also solltest Du Deinen Liebling in unsere Datenbank eintragen?

Die Antwort darauf ist einfach, weil unsere Webseite in 109 Sprachen verfügbar ist, und es in keiner anderen Datenbank für Tiere so viele Möglichkeiten gibt gefunden und direkt kontaktiert zu werden, wie in der Chipzentrale. In den meisten lokalen Datenbanken scheint Dein Liebling zwar auf, doch im Falle des Falles muss man dann aber erst den Betreiber der Datenbank kontaktieren, welcher dann erst den Besitzers des Haustieres über das auffinden des Haustieres informiert.

Und die Wahrheit ist, dass das in den meisten Fällen lange dauert, da schon Wochenende ist, der Zuständige Mitarbeiter gerade frei hat, krank oder auf Urlaub ist, und so viel kostbare Zeit verstreicht, Zeit in der Dein Tier schon lange wieder bei Dir sein könnte. Und sollte, Gott behüte, der “worst case” eintreten, so hast Du in unserer Datenbank sogar die Option den Status Deines Tieres auf “Vermisst” zu setzen, wodurch es sofort in der Rubrik “VERMISSTE TIERE” aufscheint, und das Profil inklusive deiner Kontaktdaten für jeden Besucher der Chipzentrale Webseite auch sofort sichtbar ist.

Sieh dir die Demo-Seite an, so würde ein gefundenes Tier in den Suchergebnissen und auf der Seite für “Vermisste Tiere” erscheinen. Klick hier um zur Beispielseite für vermisste Tiere zu gelangen

Das größte Plus der Chipzentrale

In unserer Datenbank kannst Du sehr viele Kontaktdaten hinterlegen, die sofort ersichtlich sind sobald Dein Tier im Suchergebnis aufscheint. Natürlich sind alle Angaben freiwillig, gib so viel oder so wenig an wie Du möchtest. Bei der Erstanmeldung in der Chipzentrale musst Du lediglich einen frei wählbaren Benutzernamen, deine E-Mailadresse und den Namen Deines Tieres angeben. Nach erfolgreicher Anmeldung wirst Du in Dein persönliches Konto weitergeleitet. Dieses Konto ist Passwortgeschützt und nur Du kannst es aufrufen und bearbeiten. In diesem Konto, deinem “Profil”, kannst du die Daten Deines Tieres und alle Kontaktinformationen die du freiwillig angeben möchtest eintragen.

In unsere Datenbank kannst Du folgende Daten eintragen:

Freiwillige Angaben zum Tier: Alter, Art, Rasse, Chip ID, Steuernummer, Tätowierungsnummer, Geschlecht, Farbe, Spezielle Merkmale als Freitext.

Freiwillige Angaben des Halters zur Benachrichtigung im Notfall: Name, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Adresse, alternative E Mailadresse, deine eigene Webseite, deine Profile in den Sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Linkedin, Google, Instagram, aber auch Skype ID, Youtube, SoundCloud oder VKontakte.

Diesen Service bietet kaum eine andere Datenbank für Tiere an, und wie wichtig das ist ergibt sich aus der Tatsache das alleine in Deutschland, Österreich und der Schweiz jährlich mehrere Hunderttausend Haustiere verschwinden. Schätzungen zufolge wird sogar vermutet, dass weltweit

Jahr für Jahr über 5.000.000 ( 5 Millionen ) Haustiere verschwinden.

Der einzige Zweck der “Chipzentrale” ist es, Mensch und Tier im “Falle eines Falles” wieder zusammenzubringen! Deshalb kann man in unserer Datenbank in 109 Sprachen suchen, und die Ergebisse in ebenso vielen Sprachen anzeigen lassen.
Dieses wunderschöne Gefühl einen Freund zu haben…

Es ist leider die traurige Wahrheit, dass tagtäglich eine große Anzahl von Haustieren als vermisst gemeldet wird.
Nicht alle verunglücken, denn die meisten Tiere tauchen irgendwann wieder in Vorgärten, in Tierheimen, bei Tierschutzorganisationen oder in Tierkliniken auf. Viele Tiere aber, im speziellen Hunde und Katzen, werden von Tierfängern der sogenannten “Tiermafia” eingefangen und dann über dunkle Kanäle und auf diversen Märkten oder Autobahnrastplätzen wieder zum Verkauf angeboten.

Elektronisches Chip Lesegerät für Tiere

Das Gute ist, dass auf diesen Plätzen auch oft viele Tierschützer unterwegs sind, und fast immer haben diese ein elektronisches Chip-Lesegerät mit dabei. Wenn also dein Tier einen Transponder Chip implantiert hat und dieser vor Ort ausgelesen wird, zählt wirklich jede Sekunde um die Identität des Halters feszustellen und diesen dann SOFORT zu kontaktieren, noch bevor sich die Diebe vom Acker machen können und Dein Tier vielleicht für immer verschwunden bleibt.

Doch hier liegt auch das eigentliche Problem, denn in welcher Datenbank dein Tier registriert wird, liegt an deinem Tierarzt. Im Normalfall wird dein Haustier in einer der vielen dezentralen, lokalen Datenbanken eingetragen, und somit für den rest der Welt praktisch unauffindbar ist, da nicht alle Registrierungsstellen vernetzt sind und schon gar nicht optimal miteinander kooperieren.

Aus diesem Grund ist es überaus wichtig, dass du deinen Liebling in einer zentralen, weltweit erreichbaren und in 109 Sprachen verfügbaren Datenbank wie unserer registrierst. Denn seien wir mal ehrlich, ein Tierarzt aus z.B. Ungarn, Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Italien, Spanien, den USA, Mexico oder sonst wo, hat sicherlich Schwierigkeiten sich in einer rein deutschsprachigen Datenbank, beziehungsweise eine Datenbank in einer Ihm fremden Sprache zurechzufinden. Abgesehen davon, wird er Probleme haben eine Datenbankabfrage durchzuführen und die Ergebnisse dann auch noch lesen zu können.

Jetzt aber genug der Schwarzmalerei, denn die gute Nachricht ist, dass weltweit jede moderne Tierarztpraxis, jedes Tierheim, jede Tierschutzorganisation, sowie mittlerweile viele Private Tierschützer über ein entsprechendes elektronisches Chip Lesegerät verfügen. Mit der dadurch ausgelesenen 15-stelligen Identifikationsnummer auf dem Chip, kann man in unserer Datenbank innerhalb von Minuten via Internet, von jedem beliebigen Ort der Welt aus, den Halter des aufgefundenen Tieres mit all seinen Kontaktdaten ermitteln und natürlich sofort verständigen das sein Liebling gefunden wurde. Denn jeder der ein Haustier hat weiss, dass es kein schöneres Gefühl gibt als seinen Schatz wieder wohlbehalten in den Armen zu halten.

Trag deinen Liebling jetzt in unsere Datenbank ein.